link aktuell

Juli-Ausgabe 2024

Weiterempfehlen Drucken
  • Informationen zum Förderkredit „Altersgerecht Umbauen“ gibt es hier »
  • Informationen zum Investitionszuschuss Barrierereduzierung gibt es hier »  
    Auf beiden Seiten können Interessierte einen Vorab-Check machen und erfahren, ob das Vorhaben gefördert wird oder nicht.

  • Beck’scher Kompakt-Kommentar zum Mietrecht
    Das Buch kann auf der Seite des Beck-Verlags bezogen werden »

  • Wer jetzt noch einen Grundsteuerwert - und Messbescheid erhält, kann weiterhin den Mustereinspruch von Haus & Grund nutzen »

  • In einem Leitfaden erläutert das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) die Berechnung und Aufteilung der Kohlendioxidkosten »

  • Eine Rechenhilfe zur Berechnung und Aufteilung der Kohlendioxidkosten gibt es ebenfalls vom Ministerium hier »

  • Mit dem WohnKlima-Panel soll analysiert werden, mit welchen Hürden Eigentümer bei der energetischen Sanierung konfrontiert sind, um zu helfen, die Wohnungspolitik zu verbessern. Wer sich an Umfragen beteiligen möchte, kann sich hier registrieren »

Juni-Ausgabe 2024

Kolumne Brand, Landesgartenschau

Die Landesgartenschau in Wangen im Allgäu ist bis 6. Oktober täglich ab 9 Uhr geöffnet, Kassenschluss ist in der Regel um 19 Uhr, bei Abendveranstaltungen auch später. Das umfangreiche Programm mit Workshops, Führungen, Konzerten und mehr sowie viele weitere Informationen etwa zur Anreise oder zu den Eintrittspreisen sind hier zu finden »

Zum ERBA-Museum gibt es hier weitere Informationen »


Wohneigentumskongress

Wohneigentumskongress 2024: "Wohneigentum: Herausforderungen, Lösungen und Potenziale“ fand am 14. Mai 2024 statt. Dort wurden aktuelle Entwicklungen im Markt für Wohnimmobilien diskutiert sowie mögliche Lösungsansätze und Potenziale identifiziert, um die großen Herausforderungen anzugehen. Der Wohneigentumskongress wurde von der ARGE (Arbeitsgemeinschaft Baden-Württembergischer Bausparkassen), dem Landesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen und Haus & Grund organisiert wurden.
Mehr Informationen gibt es hier »

Mai-Ausgabe 2024

Förderung für den Fenstertausch


Helligkeit, Schallschutz oder Wärmedämmung – es gibt gute Gründe, alte Dachfenster auszutauschen. Der Austausch kann – bei Einhaltung aller Fördervoraussetzungen – vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) mit 15 Prozent der Investitionssumme gefördert werden. Wird die Maßnahme im Rahmen eines individuellen Sanierungsfahrplans (iSFP) umgesetzt, erhöht sich der Fördersatz auf 20 Prozent.

Mehr Informationen dazu gibt hier: >>

April-Ausgabe 2024

Hochwasser- und Überflutungsschutz gewinnt an Bedeutung


Dass die Zahl der Starkwetterereignisse weiter zunehmen wird, das ist angesichts des voll im Gange befindlichen Klimawandels von hoher Wahrscheinlichkeit. Damit steigt auch die Gefahr von Überschwemmungen, die mit großen Schäden an Gebäuden und Grundstücken verbunden sind. So ist es naheliegend, dass sich Hauseigentümer mit entsprechender Vorsorge beschäftigen sollten. Zum Beispiel mit einer Risikoeinschätzung für Gebäude.

Die Details dazu gibt es hier: >>

Die Hochwasserschutzfibel gibt es hier: >>

März-Ausgabe 2024

Fördermittel für Heizungstausch und Gebäudesanierung


Nach dem Gebäudeenergiegesetz (GEG) wird seit 1. Januar 2024 der Umstieg auf Erneuerbare Energien beim Einbau neuer Heizungen schrittweise verpflichtend. Den Umstieg auf eine Heizung, die mit 65 Prozent Erneuerbaren Energien betrieben wird, fördert der Bund mit Zuschüssen und zinsvergünstigten Krediten in der sogenannten Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG).

Die Details dazu gibt es hier: >>

Licht im Dschungel der Fördermöglichkeiten


Sich im Dschungel der Fördermöglichkeiten in Form von Zuschüssen oder Darlehen für Neubau- und Sanierungsvorhaben zurechtzufinden, ist nicht ganz einfach. Hier helfen Überblicksdarstellungen. Eine der umfangreichsten Übersichten bietet die Datenbank foerderdata.

Diese ist hier zu finden: >>